Totenehrung


Das Rhein-Main-Exegesetreffen trauert um sein verstorbenes Mitglied Prof. em. Dr. Hans-Winfried Jüngling SJ (* 12. Juli 1938 in Breslau; † 4. Oktober 2018 in Frankfurt am Main) – Am 4. Oktober 2018 ist Prof. em. Dr. Hans-Winfried Jüngling SJ im Alter von 80 Jahren verstorben. Er war bis 2006 Professor für Exegese des Alten Testaments an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Sankt Georgen/Frankfurt am Main. Über Jahrzehnte hinweg hat er regelmäßig das Rhein-Main-Exegesetreffen mit seinem Wissen und seinen tiefgehenden Fragen bereichert. Wir werden ihn vermissen.
Die Mitglieder des RME werden Pater Jüngling ein ehrendes Gedenken bewahren. Wikipedia


Das Rhein-Main-Exegesetreffen trauert um sein langjähriges Mitglied
Prof. em. Dr. Dr. Heinz Giesen C.Ss.R (*22.03.1940). Prof. Giesen ist am 18. Juli 2016 verstorben. Solange er gesundheitlich dazu in der Lage war, hat er regelmäßig das Rhein-Main-Exegesetreffen besucht und durch Vorträge sowie zahlreiche Diskussionsbeiträge die Zusammenkunft bereichert. Die Mitglieder des RME werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.


Das Rhein-Main-Exegesetreffen trauert um ihr langjähriges Mitglied Prof. Dr. Rolf Rendtorff, der in der Nacht zum 1. April 2014 verstorben ist.
Die Mitglieder des RME werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.


Die Mitglieder des Rhein-Main-Exegesetreffens trauern um ihren Kollegen, Herrn Prof. Dr. Friedrich Avemarie. Er verstarb am 12. Oktober 2012 völlig unerwartet im Alter von 51 Jahren an Herzinfarkt. Sein Tod ist ein großer Verlust für die Forschung zum Neuen Testament und zum Antiken Judentum.
Das Rhein-Main-Exegesetreffen hat in seiner Sitzung am 10. November 2012 des Verstorbenen in Stille gedacht.